Sonntag, 25. Februar 2018

Review: Hask Keratin Protein Serie*


*Werbung, das Produkt wurde mir kostenlos zum Testen zur Verfügung gestellt.

Hallo meine Lieben,

wer träumt nicht von geschmeidigem, kräftigem und gesundem Haar?
Von Hask gibt es genau dafür die Keratin Protein Serie, die ich euch heute vorstellen möchte.







Die Marke Hask hat Haarpflegeprodukte mit Pflanzenextrakten und hochwertigen Ölen aus der ganzen Welt, wie etwa: Kokosnussöl, Macadamia Öl, Keratin Protein Öl uvm. 
Es gibt verschiedene Pflegeserien für verschiedene Haarprobleme. Alle Produkte sind frei von Sulfaten, Parabenen, Phthalates, Gluten und künstlichen Farbstoffen und sie werden NICHT an Tieren getestet.

Die Hask Keratin Protein Serie soll das Haar restrukturieren und es wiederbeleben. Störrische Locken werden wieder geschmeidig. Das enthaltene hydrolisierte Keratin wurde so verfeinert, dass es dem haareigenen Keratin sehr nahe kommt und dem Haar wieder Glanz, Kraft und Geschmeidigkeit gibt.
Es ummantelt das Haar und vermindert optisch! Spliss und lässt das Haar gesund aussehen. 
Das Faserprotetin bindet außerdem die Feuchtigkeit im Haar und verleiht mehr Flexibilität und Reißfestigkeit, reduziert also Haarbruch. Außerdem soll es die statische Aufladung der Haare mindern.

Doch was genau ist eigentlich dieses Keratin?
Das Haar besteht zu 90 Prozent aus Keratin, also Eiweißen, die restlichen 10 Prozent sind Wasser und Pigmente. Dieses Keratin (sog. Fasernprotein) wird von dem Körper selbst gebildet. Es schützt das Haar vor Schäden durch Sonnenstrahlen, Winterkälte aber auch der Hitze von Stylingtools. Wird das Haar aber dauerhaft belastet, verliert sich dieser Schutz und das Haar wird trocken, spröde und frizzig. Dies lässt sich aber mit der richtigen Pflege vermeiden.

Die Hask Keratin Protein Serie umfasst insgesamt 4 Produkte, die alle herrlich nach Sternfrucht duften.







HASK Keratin Protein Shampoo und Conditioner
Sie reinigen das Haar sanft und pflegen die geschädigte Struktur. Dabei enthalten sie 4 verschiedene Öle: Kokosnussöl, Sesamöl, Olivenöl und Jojobaöl. Diese geben dem Haar die Feuchtigkeit zurück und verleihen Geschmeidigkeit und Glanz. Shea Butter sorgt dafür, dass gespaltene Haarspitzen optisch wieder geglättet werden und macht das Haar gut kämmbar.

UVP je 355ml  für 6,95€






Hask Keratin Protein Deep Conditioner 
Ein Sachet mit der nährenden Kur reicht für 2-3 Anwendungen aus. Es baut das Haar intensiv wieder auf, restrukturiert es und gibt Geschmeidigkeit. Das enthaltene Collagen speichert die Feuchtigkeit im Haar und wirkt dem Austrocknen entgegen. Auch hier sind wertvolle Öle enthalten: Olivenöl, Kokosnussöl und Jojobaöl.

UVP 50ml, 2,75€





Hask Keratin Protein Shine Oil
Eine schnelle Hilfe für strapazierte Spitzen. Es kann im feuchten oder auch im trockenen Haar verwendet werden und enthält hydrolisiertes Keratin und Vitamin E für die Kräftigung des Haares. Außerdem auch Sesamöl und Reisprotein.

UVP 18ml, 2,75€

Die Produkte von Husk sind übrigens bei DM, Müller und Budni erhältlich.

Meine Erfahrung
Zunächst einmal finde ich die Optik der Produkte wirklich sehr ansprechend und auch der etwas fruchtige Duft gefällt mir sehr gut, er ist nicht zu süß und auch nicht zu stark und aufdringlich. Er bleibt in meinen Haare mindestens einen Tag erhalten. Das ist nicht bei allen Shampoos selbstverständlich.

Ich habe die Produkte nun schon ca. 2-3 Wochen in Verwendung und komme gut mit ihnen klar. Von dem Shampoo braucht man wirklich nur sehr wenig und es schäumt richtig toll (ich liebe schäumendes Shampoo). Die Haare fühlen sich "Quietsche-Sauber" und gepflegt an. Auch die Spülung pflegt die Haare wirklich gut, macht meine Haare aber nicht wirklich kämmbar. Das muss allerdings nicht an der Spülung liegen, meine Haare sind und waren schon immer eine Katastrophe was die Kämmbarkeit angeht. Es gibt nur 2-3 Produkte, die mir da wirklich helfen.

Die Kur habe ich 2 mal verwenden können bei meinen langen Haaren. Auch diese hat meinen Haaren ein tolles Feeling gegeben. Sie waren weich und geschmeidig und fühlten sich super gepflegt an! Ich habe die Kur dazu einfach während des Badens in den Haaren gelassen, das waren 30-60 Minuten, ich finde, je länger eine Kur wirken kann, umso besser ist das Ergebnis ;).

Das Haaröl habe ich nach der Wäsche vor dem Föhnen und Kämmen in die Spitzen und Längen einmassiert, so wurde die Kämmbarkeit besser und die Haare bekamen eine Portion extra Pflege.

Die ersten paar Anwendungen waren etwas ungewohnt, da ich vorher ein Shampoo mit Silikonen hatte und die Umgewöhnung anfangs immer seltsam ist. Nach 3-4 Haarwäschen hatte ich mich aber schon dran gewöhnt und das Haar auch.

Insgesamt finde ich, dass die Hask Keratin Protein Serie eine wirklich tolle Pflegereihe für meine Haare ist. Sie fühlen sich, wie schon gesagt, weich und geschmeidig an und glänzen super schön. Ich finde auch, dass die Reihe keine schweren Inhaltsstoffe enthält, denn meine Haare waren frisch und voluminös, nicht plattgedrückt und nicht extrem schnell fettend, so dass ein Waschen meiner Haare nur alle 2 Tage nötig war. Und Ja, das ist schon extrem gut bei mir! Meine Haare fetten relativ schnell und mit schweren Inhaltsstoffen muss ich sie täglich waschen.
Welches Versprechen aber nicht gehalten wurde, ist das meine Haare trotzdem dauernd aufgeladen sind. Auch das ist ein bekanntes Problem bei mir Winter und ehrlich gesagt, wusste ich vorher schon, dass das nicht klappen wird :D

Solltet ihr also Haare haben, die dringend Pflege, Geschmeidigkeit, Schutz und Glanz benötigen, kann ich euch die Keratin Protein Serie von Hask nur empfehlen! Vielleicht ist es auch für euer Haare das Richtige! 

Welche Pflegelinie nutzt du ganz gerne?



Liebe Grüße und bis zum nächsten Post,
eure Cristina



*Werbung, das Produkt wurde mir kostenlos zum Testen zur Verfügung gestellt.

Kommentare

  1. Ich mag die Produkte von Hask auch sehr gerne. Diese Reihe kenne ich noch gar nicht!

    Liebste Grüße, Berna von paapatya'blog

    AntwortenLöschen
  2. Benutze verschiedene. Achte aber auf Bioprodukte. Das Volumenshampoo von Alverde finde ich ganz gut. Ansonsten habe ich auch schon mal Annemarie Börlind probiert. Ist ja aber auch nicht ganz billig. Das Shampoo von Hask ist mir bei DM auch schon aufgefallen. Aufgrund des Preises wollte ich es aber nicht ausprobieren. Wenn's nicht gut ist, ist das doch zu teuer um wegzuschmeißen. Aufgrund Deiner positiven Bewertung, werde ich das Shampoo und Haaröl mal ausprobieren. Vielen Dank für den tollen Beitrag!

    AntwortenLöschen

On Instagram

© Cristina ohne h. Made with love by The Dutch Lady Designs.